Sonntagsfrühstück: French Toast

Ich habe mir überlegt, warum nicht jeden Sonntag mal ein Rezept zum Frühstück. Quasi als Inspiration. Denn an Sonntagen, da muss man sich nicht im stehen den Toast in den Mund schieben, gleichzeitig noch Schminke auftragen und den Hausschlüssel suchen, weil man spät dran ist. Sonntage, dass sind die Tage an denen alles easy und langsam passiert. Darum heute zum Einstieg: French Toast. Der Klassiker unter den Frühstücken.

Wildlines_Sonntagsfruehstueck_French-Toast_seioben

Was braucht ihr dafür?

Für 1 Person:
– 2 Scheiben Toast oder Weizenbrot
– 1 Ei
– 2 EL Milch
– 1 EL Öl oder Butter

Optional:
– etwas Agavendicksaft oder Zucker
– etwas Zimt

Schlagt das Ei in einer flachen Schüssel auf und gebt die 2 EL Milch, den Zimt und den Zucker dazu. Verquirlt die Zutaten zu einer homogenen Masse. Dann legt ihr die Toastscheiben nacheinander ein, bis sie sich vollgesogen haben. Währenddessen schaltet ihr den Herd ein und erhitzt etwas Öl in der Pfanne. Sobald die Pfanne heiß ist, gebt ihr die Toast in die Pfanne und bratet sie auf beiden Seiten goldgelb an.

Danach sofort auf den Teller und noch warm genießen. Optional noch ein paar Früchte, je nachdem was ihr noch so zu Hause habt. :) Absolute Empfehlung für kalte Frühlingstag

Wildlines_Sonntagsfruehstueck_French-Toast_oben

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.