Recipe: Chia Pudding

Puuh, da bin ich wieder! Nachdem Ostern und das durchgängige Essen nun vorbei sind, komme ich endlich mal wieder dazu, normal zu frühstücken. Ohne morgendliches brunchen und nachmittägliches Kaffee trinken.

Heute morgen habe ich mich das erste mal an Chia Pudding getraut. Dazu habe ich schon einen Tag zuvor die Chia Samen eingeweicht, um das heiß begehrte Chia Gel zu bekommen. Insgesamt zwei Esslöffel Chia Samen in einer halben Tasse Milch aufgeweicht, ergeben eine Portion. Herausgekommen ist ein glibschiger Brei, der erstmal nach gar nichts schmeckt. Hervorragend, genau was ich morgens am Liebsten mag. Nein. Spaß beiseite. Ich musste mich erstmal durch das Internet wühlen, um an ein Rezept zu kommen.

Wildlines_ChiaPudding_seitlich

 

Da Chiasamen ja der letzte Schrei sind, gabs dazu gefühlt hunderttausendmilliarden Rezepte die allesamt eines gemeinsam haben. Man muss die Samen in irgendeiner Flüßigkeit aufweichen. Aber was machen diese Chia-Samen überhaupt und wieso tauchen sie auf einmal auf den Speiseplänen auf?

Chia Samen wurden schon von den Inka angepflanzt und gelten als sogenanntes Superfood. Superfood bezeichnet Lebensmittel, die einen besonders hohen Anteil an wertvollen Inhaltsstoffen in sich tragen. Neben den Chia Samen gehören beispielsweise noch Amaranth, die Acai- oder Gojibeere zu diesen Lebensmitteln.  Chia Samen enthalten besonders viel Eiweiss, Calcium, Kalium und Eisen im Vergleich zu herkömmlichen Lebensmitteln. Außerdem macht sie schön satt! Und das ist bei einem Frühstück ja wohl das wichtigste.

Hier mein Rezept:

– 2 EL Chiasamen
– 1/2 Tasse Milch (du kannst jegliche Art von Flüssigkeit benutzen)
– 1/2 Banane
– Prise Zimt
– 1 TL Agavendicksaft

Wildlines_ChiaPudding_oben

Vorzeitiges Fazit: Das Chia Gel war für mich okay. Aber den richtigen Aha-Effekt hatte ich jetzt nicht. Und wirklich SUPERLECKER war es auch nicht. Da dies aber nur der erste Versuch war, werde ich noch einige andere Verwendungsmöglichkeiten ausprobieren. Bei meinen Recherchen habe ich einige interessante Rezepte entdeckt, auf die ich schon wahnsinnig gespannt bin!

Habt ihr euch schon an Chia Samen probiert? Was macht ihr so aus Chia? Schreibt mir in die Kommentare!

 

 

5 Gedanken zu „Recipe: Chia Pudding

  1. Chia will ich demnächst auch mal ausprobieren, habe neulich ein Rezept für Müsliriegel gefunden. Mal schauen, wie die dann schmecken.

      1. Ein kleines Update:

        ich habe die Müsliriegel ausprobiert. Das war ein easy Rezept (ergibt ca. 12-14 Riegel):
        4 EL Chiasamen
        1 TL Zimt (wenn man es nicht so zimtig mag, besser weniger, oder gar keinen)
        100 g gemahlene Mandeln
        2 EL lauwarmes Wasser
        1-2 EL Agavendicksaft

        Das ganze zu einem Teig vermischen und dann zu einer Fläche formen (ich habe es direkt in einer Dose gemacht, die ich dann auch gleich in den Kühlschrank stellen konnte), in Riegel schneiden & ca. 2 Stunden kalt stellen.

        Geschmack war okay, ich werde nächstes Mal weniger Zimt nehmen. Konsistenz ist etwas weicher als bei gekauften Müsliriegeln. Durch das Kauen der Riegel bildet sich so ein bisschen dieses Chia-Gel, aber das hat mich nicht gestört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.