Sonntagskuchen: Kürbiskuchen

Helloween und der Herbst sind zwar schon fast um, nichtsdestotrotz kann ich euch diesen leckeren Kürbiskuchen nicht vorenthalten. Meine bisherigen Kürbiskuchen-Versuche waren bisher eher mäßig, aber dieser hier ist sowas von lecker, den müsst ihr unbedingt probieren.

Wildlines_Sonntagskuchen_Kürbiskuchen_Kuchen

Was ihr benötigt:

Teig
– 1 Stück Kürbis (500 g)
– 1 unbehandelte Zitrone
– 250g zimmerwarme Butter
– 200
g Zucker
– 4 Eier
– 200 g gemahlene Walnüsse
– 1 Prise Salz
– 120 ml Milch
– 250 g Mehl
– 2 TL Backpulver

Glasur
– 250g Puderzucker
– 1-2 EL Zitronensaft

Los gehts:

Kürbis schälen, entkernen, und ca. 350g grob raspeln. Den Kürbis etwas trockentupfen. Danach die Schale der Zitrone fein abreiben. 250 g Butter in einer Schüssel cremig rühren. Darauf achten, dass die Butter bereits zimmerwarm ist. 200g Zucker und die 4 Eier nach und nach zugeben und schaumig rühren. Danach die gemahlenen Walnüsse, Zitronenschale, 1 Prise Salz, Milch und Kürbisraspel untermengen. Mehl und Backpulver mischen, zur Eiermasse hinzugeben und gründlich unterrühren. Eine Guglform (oder Kastenform, je nach den was ihr so da habt) mit etwas Butter auspinseln und mit Mehl ausstauben. Den Teig einfüllen und Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 60 Minuten backen. Nach 60 Minuten die Stäbchenprobe machen. Klebt noch Teig am Stäbchen muss er noch etwas backen. Klebt kein Teig fest, den Kuchen herausnehmen und abkühlen lassen.
Sobald er etwas abgekühlt ist aus der Form stürzen.
Für den Zuckerguss 250g Puderzucker und Zitronensaft vermengen. Je nach dem wie flüssig der Zuckerguss sein soll, etwas mehr oder weniger Zitronensaft hinzugeben. Passt auf, dass ihr am Anfang nicht gleich zuviel Zitronensaft dazugebt, sonst müsst ihr noch mehr Zucker nachschütten. Den Zuckerguss über den Kuchen geben und vollends abkühlen lassen.

Danach Genießen!

Wildlines_Sonntagskuchen_Kürbiskuchen_Kuchenstück

Ich habe das Rezept erst einmal gemacht, aber ich finde den Kuchen so gut, dass er es verdient hat, jetzt schon auf meine Kuchen-Lieblings-Liste zu kommen.

Habt ihr auch noch ein gutes Rezept für Kürbiskuchen? Oder welchen Kuchen habt ihr erst entdeckt? Schreibt mir in die Kommentare!

Falls ihr euch noch für meine anderen Kürbiskuchen interessiert:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.