How to organise your life – Endlich etwas Ordnung!

Warum das Jahr nicht mal mit einem guten Vorsatz starten. Vorsätze zum neuen Jahr mach ich mir eigentlich nie. Wenn ich etwas will, dann mach ich das halt einfach. Aber zum neuen Jahr wollte ich etwas besser organisiert sein. Viel Zeit verbringe ich mich meinem Job und dem Weg da hin. Daher bleibt oft nicht viel Zeit für andere Dinge. Um alles etwas besser unter einen Hut zu bekommen und mehr Ordnung zu behalten, hier meine Tipps für ein organisierteres 2016.

Wildlines_Zeitmanagement

Tipp 1 – Sei ordentlich.

Klar überblickt das Genie das Chaos. Aber sei mal ganz ehrlich, wie viel Zeit verbringst du damit etwas zu suchen, weil du nicht weißt auf welchem Stapel es liegt? Mein erster Tipp also, sei ordentlich. Lass deine Sachen nicht einfach liegen, sondern ordne Sie oder sortiere sie gleich so, dass du sie sofort wiederfindest. Egal, ob das nun Rechnungen, Klamotten oder schmutziges Geschirr ist. Lass dich nicht von der Unordentlichkeit ablenken oder wertvolle Zeit sinnlos mit Suchen verbringen. Räume die Sachen immer gleich da hin wo sie hingehören und lass nichts rumstehen.

Tipp 2 –  Schreibe Listen

Schreibe alles auf, was du erledigen möchtest. Egal ob das nun ein To-Do ist, was du erst in zwei Wochen erledigen musst oder ob nichts mehr zum Essen daheim hast. Bekomme einen Überblick darüber was bei dir ansteht und was du zu tun hast. Am Besten funktioniert das, wenn du eine Liste schreibst, die du nach verschiedenen Themen kategorisierst. So erkennst du ob du manche Aufgaben zusammen erledigen kannst. So sparst du Zeit und Nerven. Wer hat schon Lust schon wieder die Hälfte der Wäsche beim Waschen vergessen zu haben.

Tipp 3 – Priorisiere

Nachdem du deine Liste geschrieben hast, gebe jeder Aufgabe eine Priorität. Und sei bitte ganz ehrlich! Es bringt dir nichts, wenn du nun eine sehr unwichtige Aufgabe mit der höchsten Priorität vergibst, nur weil sie dir mehr Spaß macht als die anderen. Überlege dir genau wann du welche Aufgabe erledigst und wieviel Zeit sie benötigt. Wenn du merkst es sind zu viele Aufgaben an einem Tag, dann schiebe eine unwichtigere auf den nächsten.

Tipp 4 – Besorge einen Kalender

Egal ob du alles noch in einen Papierkalender schreibst oder schon alles in deinem Online Kalender speicherst. Wichtig ist, das du einen Überblick über deinen Aufgaben bekommst und ein Gefühl wie viel du in jeder Woche erledigen musst. So bekommst du mehrere Sachen geschafft und vergisst nichts. Ein paar schöne Papierkalender habe ich schon hier für dich herausgesucht.

Tipp 5 –  Chill out

Beim Ganzen Planen und Ordnen vergiss nicht, dir nicht zu viel Stress zu machen. Wenn eine Aufgabe heute nicht fertig wird, dann wird es eben morgen. Lass dich nicht zu sehr von deiner eigenen Planung unter Druck setzen und genieße auch einfach mal nichts zu tun.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.