Matcha Latte – Ein Versuch

Heute gibt es mal keinen Sonntagskuchen, denn heute gibt es Matcha Latte. Lange lange bin ich um das grüne Pulver herumgeschlichen. Jedes Mal war es mir zu teuer und etwas zu kaufen (für jede Menge Geld) ohne zu Wissen, das es mir schmeckt. Das wollte ich auch nicht. Vor einer Weile schon, habe ich auf der Slow Food Messe einen Schluck probiert. Da war das ganze aber mit Wasser angerührt und schmeckte wie flüssiges Heu. Auch alle Versuche in den diveresen hippen Kaffees einen Matcha Latte zu trinken scheiterten.

Darum also nun die ultimative Home-Made Matcha Latte!

Wildlines_Matcha-Latte_Closeup

Denn eine sehr gute Freundin hat meine Klagen erhört und hat mir zu Weihnachten kleine Matcha Latte Probiersticks gekauft! (Yes! und Danke :))

Und eins vorneweg. Wer grüne Smoothies trinkt findet es auf jeden Fall gut.

Aber mal zurück back to the roots, was ist Matcha überhaupt und warum ist es momentan mehr als gehypt?

Matcha ist im Grunde feingemahlener Grüntee. Im Gegensatz zu den meisten anderen grünen Teesorten wachsen Matcha Blätter kurz vor der Ernte im Schatten. Dadurch bekommen sie ihre grüne Farbe und ihre natürliche Süße. Nun fragst du dich sicher wozu dann Pulver trinken, wenn ich auch einfach grünen Tee trinken kann. Durch das feine mahlen des Tees können die meisten Vitamine, Mineralien, Antioxidantien und Aminosäuren erhalten werden. Bei der Fermentation des Tees gehen diese zumeist verloren. Matcha enthält auch Koffein, so das es auch als Kaffee-Ersatz getrunken werden kann. Zudem sagt man Matcha nach den Stoffwechsel zu erhöhen und somit den Kalorienverbrauch. Auch beeinflusst Matcha die Ansammlung von Fett.  Was natürlich nicht heißt, dass du von nun an nur noch ein Glas Matcha trinken kannst und im Fluge 10 Kilo abnimmst.

Wildlines_Matcha-Latte_Powder

Neben den genannten Eigenschaften kommen noch mindestens 10 andere hinzu: z.B. spendet Energie, senkt den Appetit, sorgt für mehr Konzentration, hält jung…

Du sieht. Matcha ist ein Alleskönner.

Aber nun zurück zum Getränk. Für eine Matcha Latte brauchst du ein Stäbchen des Matcha Mix von Bünting Tee. Das Matcha Pulver mit etwas heißem Wasser (max. 80°C heiß) aufschäumen. Wenn du einen Matcha Besen hast kannst du den benutzen. Ich habe einfach einen Schneebesen benutzt. Währenddessen die Milch zum kochen bringen. Das aufgeschäumte Pulver in ein Glas geben und mit der heißen Milch aufschütten.

Sieht schon etwas funky und gewöhnungsbedürftig aus. Hat aber echt lecker geschmeckt. Die Matcha Mix Sticks enthalten relativ viel Zucker, daher war mir die Matcha Latte etwas zu süß, der Matcha selber schmeckt grün. Ich weiß gar nicht so richtig wie ich es beschreiben soll. Vielleicht wie Heu? Probiert es einfach selbst aus :)

Alles in allem fand ich es echt lecker und wesentlich besser als reiner Matcha mit Wasser.

Wildlines_Matcha-Latte_all
Habt ihr schon mal was anderes mit Matcha gemacht? Schreibt mir in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.